TTIP Demo

Pressespiegel

Eine Auswahl vom 10.10.2015

 

Spiegel Online: Massendemo gegen TTIP: So viele kamen noch nie

Bild.de: Bis zu 250 000 protestierende Menschen

Focus Online: Großdemo in Berlin: Mindestens 150.000 protestieren gegen TTIP

Süddeutsche.de: Alle gegen TTIP

FAZ.net (Video): Riesige Demo gegen TTIP und Ceta

tagesspiegel.de (Newsblog): Demonstration beendet, US-Flagge auf der Siegessäule

taz.de:Hunderttausende gegen TTIP
taz.de: Riesige Menge gegen sperrige Kürzel

Zeit Online: TTIP bringt Rekordzahl von Gegnern auf die Straße
Zeit Online: Nicht nur Schwärmer und Freaks

heise online: Anti-TTIP-Großdemo: "Wir wollen keine Wirtschafts-Nato"

Handelsblatt.com: Massenproteste gegen Freihandelsabkommen in Berlin

Junge Welt: Viertelmilliom gegen TTIP

BZ-Berlin: TTIP-Demo legt Verkehr in Berlin lahm: Das sind die Sperrungen

Hamburger Abendblatt: Hunderttausende demonstrieren in Berlin gegen TTIP

Deutsche Welle:
TTIP-Demonstration sprengt alle Grenzen



INTERNATIONAL (Auswahl vom 10. bis 12.10.2015)


Reuters: Hundreds of thousands protest in Berlin against EU-U.S. trade deal

Der Standard: Massenproteste in Berlin gegen TTIP und Ceta

the guardian:
Berlin anti-TTIP trade deal protest attracts hundreds of thousands

the washington post (Video): Hundreds of thousands protest in Berlin against trade deal

RT: #StopTTIP: Hundreds of thousands protest trade deal with US in Berlin

Xinhuanet: Thousands protest in Berlin against U.S.-EU free trade deal

BloombergBusiness: U.S.-Europe Trade Accord Draws 250,000 Protesters in Berlin

---



Deutschland Radio Kultur (Interviews am 10.10.2015):

Gesine Schwan zu TTIP-ProtestenWarum der Welthandel keine Privatsache ist

DGB-Chef kritisiert TTIP"Mehr fairer Handel - statt mehr freier Handel"

TTIP und Kultur"Wir brauchen Schutzmaßnahmen"


Demonstration in Kassel am 10.10.2015

HNA: 1400 Menschen protestierten in Kassel gegen TTIP


Pressemitteilung vom 13. Oktober 2015

 

Der Trägerkreis der Demonstration “TTIP und CETA stoppen!” distanziert sich aufs Schärfste von Darstellung einer Guillotine

“Widerwärtig und menschenverachtend”

 

Der Trägerkreis der Demonstration „TTIP und CETA stoppen! – Für einen gerechten Welthandel“ distanziert sich aufs Schärfste von der Darstellung einer Guillotine, die von einem der Demonstrationsteilnehmer mitgeführt wurde. Die Darstellung ist widerwärtig und menschenverachtend und hat rein gar nichts mit den Zielen der Demonstration zu tun.

 

Pressekontakt für den Trägerkreis:

Jörg Haas

Pressesprecher Campact e.V.

presse(at)campact.de

Tel. 0152-22888799

Gemeinsame Pressemitteilung vom 10. Oktober 2015


Demonstration in Berlin: Etwa 250.000 fordern "Stoppt TTIP und CETA - Für einen gerechten Welthandel"


Berlin: Unter dem Motto „TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel“ haben heute etwa 250.000 Menschen gegen die Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP) sowie Kanada (CETA) protestiert. Nie zuvor sind in Europa mehr Menschen zu diesem Thema auf die Straße gegangen. Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer übertraf die Erwartungen der Veranstalter deutlich. Zur Demonstration aufgerufen hatte ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis. >>>weiterlesen

Pressekontakte und Erreichbarkeit am 10. Oktober

 

  • Pressehandy: 0151 51011766 (nur am 10.10.)
  • Pressehandy: 0151 51087750 (nur am 10.10.)


Festnetz im Pressebereich Großer Stern (unter Vorbehalt der technischen Realisierung)

  • 030 39 88 18 10 (nur am 10.10.)
  • 030 39 88 98 33 (nur am 10.10.)

 

Für organisatorische Fragen vorab wenden Sie sich bitte an den Pressekontakt des Bündnisses:

Jörn Alexander
j.alexander@ttip-demo.de
0178 5434223

 

Bitte wenden Sie sich, insbesondere für Interviewanfragen, auch an die Pressekontakte der Trägerkreis-Organisationen

>>> Pressekontakte des Bündnisses

Organisatorische Informationen für Medienvertreter

 

>>>download PDF

Pressemitteilung
Demo-Bündnis "TTIP & CETA stoppen!"
Berlin, 7. Oktober 2015


  • Mit 600 Bussen und fünf Sonderzügen zur TTIP-Demo in Berlin
  • Organisatoren erwarten deutlich mehr als 50.000 Teilnehmer / Prominente Redner bei Kundgebung



Die Mobilisierung für die Demonstration "TTIP und CETA stoppen! – Für einen gerechten Welthandel!" am Samstag in Berlin läuft auf Hochtouren. Wie die Organisatoren am heutigen Mittwoch in Berlin mitteilten, erwarten sie weit mehr als 50.000  Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet zu den Protesten. 600 Busse bringen die Demonstrationsteilnehmer in die Hauptstadt. Zudem starten fünf Sonderzüge aus verschiedenen Ecken des Landes: Aachen, Mönchengladbach, Frankfurt am Main, Stuttgart und München. >>>weiterlesen

 

>>>download Pressemitteilung

>>>download Statements des Podiums

Zitatensammlung

Zitate von den Vorstandsvorsitzenden und den Sprecher/innen des Trägerkreises. Die 26 Statements begründen die gemeinsame Forderung: "TTIP & CETA STOPPEN! - Für einen gerechten Welthandel!".

 

>> Download PDF (Webansicht)

>> Download PDF (Druckqualität) 

 

Bei Rückfragen oder für Pressefotos in Druckqualität, wenden Sie sich bitte an unseren Pressekontakt.

25. August 2015 Gemeinsame Pressemitteilung


Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert:

TTIP und CETA stoppen! – Für einen gerechten Welthandel!“


Gewerkschaften, Verbände und Kulturschaffende rufen gemeinsam zu einer Großdemonstration am 10. Oktober in Berlin auf


  • Über 30 Verbände und Organisationen beteiligt

  • Bündnis: „TTIP und CETA hätten negative Auswirkungen auf viele Lebensbereiche“


Ein in seiner Breite einmaliges zivilgesellschaftliches Bündnis von über 30 Organisationen fordert aus Anlass einer für den 10. Oktober in Berlin geplanten Großdemonstration den Stopp der Verhandlungen zum Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und der Europäischen Union sowie die Nicht-Ratifizierung des Freihandelsabkommens CETA zwischen der EU und Kanada...>weiterlesen

 

Die Presseankündigung als PDF:  download

Die Statements des Podiums der Pressekonferenz vom 25. August als PDF: download 

11. Juni 2015 Gemeinsame Presseankündigung

 

Neues Bündnis kündigt unter dem Motto „TTIP & CETA STOPPEN! – Für einen gerechten Welthandel!“ eine Großdemonstration für den Herbst an

  • Großdemonstration am 10. Oktober in Berlin
  • Aufruf eines außergewöhnlich breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis
  • Beteiligung des DGB

 

Ein in seiner Breite einmaliges zivilgesellschaftliches Bündnis fordert in einem gemeinsamen
Aufruf einen Stopp der Verhandlungen zum umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP zwischen
den USA und der Europäischen Union sowie die Nicht-Ratifizierung von CETA, dem geplanten
Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada. Das Bündnis reicht von...>weiterlesen

Die Presseankündigung als PDF: >download